Château Vari Réserve 2014, Côtes de Bergerac rouge

Château Vari Réserve 2014, Côtes de Bergerac rouge

9,95  9,95 
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
0,75l (1l = 13,27€)

Vorrätig

Artikelnummer: 100021 Kategorie: Product ID: 757

Beschreibung

Unsere Meinung zu diesem Wein:

„In der Nase ist die Cuvée Réserve sehr frisch und leicht minzig. Sehr komplexer und rassiger Rotwein mit leicht fleischigen und animalischen Aromen. Schöne Struktur mit dominanten Tanninen. Im Finale hat er einen leicht salzigen Geschmack, der perfekte Ausgleich zu den feinen Holzaromen, die deutlich geschmacklich herauskommen. Der Geschmack von Waldfrüchten mischt sich dezent in den Geschmack. Mit Sicherheit kein Wein für einfach so zwischendurch aufgrund seiner wuchtigen Struktur, zum Essen jedoch ein zuverlässiger Begleiter, vor allem für Liebhaber von kräftigem und charakterstarkem Rotwein.“


Land / Region:

Frankreich – Südwest-Frankreich

 


Anbaugebiet:

Côtes de Bergerac

 


Art des Weines:

Rotwein

 


Rebsorte:

Merlot 80% und Malbec 20%

 


Geschmackstyp:

Trocken

 


Das Weingut:

Château Vari ist das Familienweingut der Familie Jestin und liegt in der Kommune von Monbazillac im Périgord, südlich von Bergerac und knapp 100 Kilometer östlich von Bordeaux an der Dordogne. Die Region ist international hauptsächlich für seine ausgezeichnete Gastronomie und Delikatessen wie Trüffel und Foie Gras bekannt. Die Weine der Region stehen zu Unrecht im Schatten der Bordeaux-Weine und seinen Grands Crus Classés. Trotz der relativ kurzen Entfernung und einem fließenden Übergang der Rebflächen dürfen sich Weine aus Bergerac und Monbazillac offiziell nicht Bordeaux zuordnen. Die Winzer fechten diesen Umstand in regelmäßigen Abständen an, haben bisher aber keinen Erfolg mit Ihrem Protest.

Die 20 Hektar Rebfläche des Château Vari verteilen sich über zwei große Anbaugebiete der AOC Kategorie. (Appellation d’origine contrôlée): Monbazillac mit hauptsächlich lieblichem Weißwein und Bergerac mit überwiegend trockenem Rot- und Weißwein. Seit 1994 ist Yann Jestin zusammen mit seiner Frau Sylvie an der Spitze des Unternehmens. Ein Meilenstein ist das Jahr 2009, in dem die Jestins beginnen das Weingut komplett auf biologischen Weinbau umzustellen. Dieser Prozess ist 2012 abgeschlossen, sodass alle Weine ab dem Jahrgang 2012 offiziell als Bioweine bezeichnet werden können.

Auch in anderen Bereichen verfolgen Yann und Sylvie Jestin moderne Tendenzen sehr genau. Neben dem klassischen Weinbau ist der Weintourismus ein immer aktuelleres Thema für viele Weingüter. So eröffnet Château Vari im Jahr 2012 die Maison Vari, konzipiert als einen familiären und geselligen Ort in direkter Nähe zum Weingut, der Vinothek, Weinbar und Feinkostladen vereint. Hier können in angenehmer Atmosphäre alle Weine des Gutes, begleitet von lokalen Köstlichkeiten, probiert werden.

Das Anbaugebiet Bergerac und Côtes de Bergerac wird von Osten nach Westen von der Dordogne durchquert. Die Reben liegen auf sonnigen Anhöhen und Hügellandschaften. Dort können die Trauben eine schöne Reife entwickeln und feine, fruchtige und charakterstarke Weine produzieren.


Noten und Auszeichnungen:

Guide Hachette 2017: Vin cité

Silbermedaille Concours de Bordeaux

Bronzemedaille Mâcon


Passt zu:

Perfekter Wein zu einer Schinkenplatte, zu einer Brotzeit, wenn man Wein dem Bier vorzieht, er passt aber auch zu einer Käseplatte, salzigem Gebäck, einem geselligen Abend oder auch zu Grillgut und Tapas.

Nettofüllmenge: 0,75 l (750ml)

Verantwortlicher Lebensmittelunternehmer: Vignobles Jestin, Château Vari, 24240 Monbazillac, Frankreich

Abfüller: Vignobles Jestin, Château Vari, 24240 Monbazillac, Frankreich

 

Zusätzliche Infos


Rebfläche:

6 Hektar

 


Bodenbeschaffenheit:

Kalk in der Tiefe und Lehm-Kalk-Boden an der Oberfläche

 


Trinkreife:

Trinkreif mit gutem Lagerpotential

 


Allergene:

Enthält Sulfite

 


Alkoholgehalt:

13,65 %

 


Technische Informationen:

Traditionelle Vinifizierung, alkoholische Gärung bei 26-28 Grad in Tanks, Lagerung vor der Abfüllung in Eichenholzfässern. Produktion: Durchschnittlich 12000 Flaschen im Jahr, Reben angebaut in Süd-Südwest Lage, Ertrag: 45 Hektoliter pro Hektar; Durchschnittsalter der Reben: 40 Jahre