Château Vari Cuvée Classique 2014, Monbazillac

Château Vari Cuvée Classique 2014, Monbazillac

11,00  11,00 
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
0,75l (1l = 14,67€)

Vorrätig

Artikelnummer: 100022 Kategorie: Product ID: 763

Beschreibung

Unsere Meinung zu diesem Wein:

„Ein sehr lebhafter und moderner Monbazillac mit einem absolut verblüffenden Gleichgewicht zwischen Restsüße und Säure, die den Wein eher feinherb oder halbtrocken als lieblich erscheinen lassen. Seinen Aromen tut dies keinen Abbruch. Sie sind sehr intensiv und fruchtig aromatisch, dominiert von getrockneten Aprikosenaromen. Marzipan und exotische Früchte finden sich ebenfalls in den Geschmacksaromen wieder. Ein sehr angenehmer und luftiger Süßwein, der mit einem perfekten Ausgleich der Restsüße besticht. Für alle, die normalerweise keine lieblichen Weine mögen, ist dieser Wein der Beweis, dass nicht alle Weine mit Restsüße zu süß und zu gehaltvoll sind.“


Land / Region:

Frankreich – Südwest-Frankreich

 


Anbaugebiet:

Monbazillac

 


Art des Weines:

Weißwein

 


Rebsorte:

85% Sémillon, 10% Sauvignon Blanc, 5% Muscadelle

 


Geschmackstyp:

Lieblich

 


Das Weingut:

Château Vari ist das Familienweingut der Familie Jestin und liegt in der Kommune von Monbazillac im Périgord, südlich von Bergerac und knapp 100 Kilometer östlich von Bordeaux an der Dordogne. Die Region ist international hauptsächlich für seine ausgezeichnete Gastronomie und Delikatessen wie Trüffel und Foie Gras bekannt. Die Weine der Region stehen zu Unrecht im Schatten der Bordeaux-Weine und seinen Grands Crus Classés. Trotz der relativ kurzen Entfernung und einem fließenden Übergang der Rebflächen dürfen sich Weine aus Bergerac und Monbazillac offiziell nicht Bordeaux zuordnen. Die Winzer fechten diesen Umstand in regelmäßigen Abständen an, haben bisher aber keinen Erfolg mit Ihrem Protest.

Die 20 Hektar Rebfläche des Château Vari verteilen sich über zwei große Anbaugebiete der AOC Kategorie. (Appellation d’origine contrôlée): Monbazillac mit hauptsächlich lieblichem Weißwein und Bergerac mit überwiegend trockenem Rot- und Weißwein. Seit 1994 ist Yann Jestin zusammen mit seiner Frau Sylvie an der Spitze des Unternehmens. Ein Meilenstein ist das Jahr 2009, in dem die Jestins beginnen das Weingut komplett auf biologischen Weinbau umzustellen. Dieser Prozess ist 2012 abgeschlossen, sodass alle Weine ab dem Jahrgang 2012 offiziell als Bioweine bezeichnet werden können.

Auch in anderen Bereichen verfolgen Yann und Sylvie Jestin moderne Tendenzen sehr genau. Neben dem klassischen Weinbau ist der Weintourismus ein immer aktuelleres Thema für viele Weingüter. So eröffnet Château Vari im Jahr 2012 die Maison Vari, konzipiert als einen familiären und geselligen Ort in direkter Nähe zum Weingut, der Vinothek, Weinbar und Feinkostladen vereint. Hier können in angenehmer Atmosphäre alle Weine des Gutes, begleitet von lokalen Köstlichkeiten, probiert werden.

Die Reben im Gebiet von Monbazillac erstrecken sich über die hügelige Uferlandschaft entlang der Dordogne. Durch die Nähe zum Fluss entsteht regelmäßig Frühnebel der die Weinberge mit einer starken Feuchtigkeit umgibt. Perfekte Bedingungen für die Edelfäule (Botrytis Cinerea) und die Herstellung toller Süßweine. Hierbei legt Château Vari ein sehr großes Augenmerk auf Balance, ausgeprägte Fruchtaromen und Dynamik.


Noten und Auszeichnungen:

Silbermedaille der Challenge Millésime Bio 2017

 


Passt zu:

Zum Aperitif oder als Dessertwein gleichermaßen geeignet, auch als Digestif für alle die nichts Hochprozentiges als Absacker trinken möchten. Passt ideal zu asiatischer oder auch orientalischer Küche auf Basis von Geflügel oder Schimmelkäse (Roquefort), Zitronenkuchen oder anderen Fruchtkuchen. Klassisch auch zu Foie Gras passend.

Nettofüllmenge: 0,75 l (750ml)

Verantwortlicher Lebensmittelunternehmer: Vignobles Jestin, Château Vari, 24240 Monbazillac, Frankreich

Abfüller: Vignobles Jestin, Château Vari, 24240 Monbazillac, Frankreich

 

Zusätzliche Infos


Rebfläche:

13 Hektar

 


Bodenbeschaffenheit:

Kalk in der Tiefe und Lehm-Kalk-Boden an der Oberfläche

 


Trinkreife:

Trinkreif, aber ohne Probleme auch lagerfähig

 


Allergene:

Enthält Sulfite

 


Alkoholgehalt:

13%

 


Technische Informationen:

Ertrag 27 Hektoliter/Hektar, Weinlese von Hand mit mehrstufiger Auslese nach Entwicklung der Edelfäule, die den Zucker in den Trauben konzentriert, sehr langsame Pressung mit der hydraulischen Presse, statische Klärung, anschließend Ausbau im Barriquefass für die Dauer zwischen 9 und 14 Monaten je nach Parzelle.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.